Mo, 04.05.2015

Kyu – Tutor – Lehrgänge

Eine neue Idee und eine Hilfe für Vereine!

Der BJV startet den Versuch mit einem neuen Lehrgangsmodul die Trainingsarbeit in den Vereinen zu verbessern und jugendliche Mitglieder in die Trainingsgestaltung zu integrieren und somit Judoka länger beim Judo zu halten.

Was ist die Grundidee der Lehrgänge:

Die größte Breitensportaktion des DJB und der Vereine sind Kyuprüfungen – damit dies erfolgreich und positiv erlebt werden, will der BJV die Ausbildung und die Prüfungsgestaltung verbessern. Dazu wollen wir höher Graduierte anleiten nieder Graduierte beim Lernen zu helfen. Ganz im Sinne unseres alten Judoprinzip:

Sempai - Kohai

Im Budo bezeichnet Sempai einen Schüler, der früher mit der Ausbildung angefangen hat. Das Wort beschreibt eine subjektive Perspektive: Mitschüler, die vor dem Schüler ihre Ausbildung begonnen haben, werden von diesem mit Sempai bezeichnet, jüngere dagegen mit Kohai (Wikipedia).

Die Hattie-Studie belegt, dass Schüler von Schülern besser lernen. Um diesem gerecht zu werden, wollen wir die Vereine unterstützen Ihre Jugendlichen und Erwachsene zu Tutoren für Niedergraduierte auszubilden.


Peer Tutoring hat einen nachgewiesen starken positiven Effekt auf die Lernleistung und die Motivation


Die Lehrgänge werden in drei Kategorien eingeteilt:

Stufe Gelb (7./8.Kyu) - Tutor mind. 6.Kyu

Stufe Orange (6./5.Kyu) – Tutor mind. 4.Kyu

Stufe Grün (4./3.Kyu) – Tutor mind. 2.Kyu 

Der BJV startet mit einem

Pilotlehrgang am 7. Juni 2015 in Aschaffenburg

für die Stufe Gelb. Die Teilnahme an dem Lehrgang ist kostenlos. Bitte meldet Euch über den Anmeldungslink an, da die Teilnehmerzahl beschränkt ist.

http://b-j-v.de/assets/Content/Termine/2015/Kyu-Tutor-Lehrgang-1.pdf 

Vereine und Bezirke die Interesse an der Ausrichtung dieser Lehrgänge haben wenden sich bitte an den Breitensportkoordinator des BJV.

koordinator@b-j-v.de

"Der Sempai kann dem Kohai auch mal helfen, wenn der der Sensei ist." (Mario Leithner, beim aufräumen von Sportgeräten)

Jens Keidel
Breitensportkoordinator

Ich mache Judo, weil…

... es mir Spaß macht und weil es interessant und spannend ist. Man kann Erfolge bekommen ob klein oder groß, ob leicht oder schwer.

Milena, 12, SV Einigkeit Damm

Die Judo-Werte:
Respekt

Respekt.jpg

Begegne deinem Lehrer/deiner Lehrerin und den Trainingsälteren zuvorkommend. Erkenne die Leistungen derjenigen an, die schon vor Deiner Zeit Judo betrieben haben.