Di, 02.10.2012

BJV-Gesamtvorstand

Beschlüsse des BJV-Gesamtvorstands vom 23.09.2012

Der BJV-Gesamtvorstand hat einige Beschlüsse gefasst, die ab sofort gelten.

TOP 5.1. Landestrainer FU14

Als Landestrainer FU14 werden Florian Lackner und Florian Semsch auf Honorarbasis berufen.

 

TOP 5.2. Mittelverwendung aus Projekten

Staatsmittel, die dem BJV aus der Projektförderung des Kultusministeriums zufließen, werden immer dem Ressort gutgeschrieben, welches die Arbeit der Planung, Umsetzung und Abrechnung des Projektes leistet.

 

TOP 6.2.Änderungen der Jugendsportordnung

 

Punkt 10.3. Bestimmungen

Pool-Setzmodus beim René-de-Smet- und Bayernpokal

... „Es wird in zwei Pools mit je 4 Mannschaften „jeder gegen jeden“ gekämpft. Grundsätzlich sollen sich in jedem Pool zwei Nord- und zwei Süd-Vertreter (Bezirke) befinden. Die Finalisten des Vorjahres starten in getrennten Pools. Die jeweiligen Pool-Ersten kämpfen im Halbfinale über Kreuz gegen den jeweiligen Pool-Zweiten. Die Sieger bestreiten den Finalkampf, die Verlierer sind Dritter.“

 

Punkt 12.3. Änderungen

Die Jugendsportordnung ist für die Jugend im BJV verbindlich. Änderungen können nur vom Jugendausschuss, vom erweiterten Jugendausschuss oder von der Jugendvollversammlung beschlossen werden. Sie bedürfen der Bestätigung des Gesamtvorstands.

 

TOP 6.3. Änderung der Geschäftsordnung für Ausschüsse

Die Geschäftsordnung wird an die neue Struktur der Jugend angepasst:

 

1. Sportausschuss

1.1. Mitglieder des Sportausschusses:

- Präsident

- beide Vizepräsidenten

- Schatzmeister

- Referent Leistungssport

- Stellvertretender Referent Leistungssport (Frauen)

- Stellvertretender Referent Leistungssport (Männer)

- beide Jugendreferenten

- Trainer am Bundesstützpunkt (OSP Trainer)

- Landestrainer

 

2. Jugendausschuss / Jugendtrainerausschuss

 

2.1. Mitglieder des Jugendausschusses:

- Verbandsjugendleitung

- Bezirksjugendleiter

- Landestrainer (beratende Mitglieder, ohne Stimmrecht)

Mitglieder des Jugendtrainerausschusses:

- Verbandsjugendleitung

- Landestrainer

- Leistungssportreferent oder Stellvertreter

 

2.2. Der Jugendausschuss tagt in der Regel einmal pro Jahr. Die Tagung wird durch die Jugendreferenten einberufen. Bei Bedarf können zusätzliche Teilnehmer eingeladen werden. Die unter 2.1 genannten Mitglieder haben Rede- und Stimmrecht, zusätzlich eingeladene Teilnehmer haben Rederecht und beraten den Jugendausschuss.

Der Jugendtrainerausschuss tagt nach Bedarf.

 

2.3. Aufgaben des Jugendausschusses und Jugendtrainerausschusses:

- Umsetzung und Änderung der Wettkampfordnung und JuSpO im Jugendbereich

- Einbinden aller Stützpunkte und Außenstützpunkte in die Maßnahmenplanung

- Information der Jugendleitung über die kinder- und jugendgerechten Wettkampfsysteme an den Kampfrichterreferenten

- Präventionsarbeit

- Maßnahmen- und Etatplanung im gesamten Jugendbereich

- Abstimmung der Kadernominierungen

 

2.4. Regelmäßige Themen der Jugend- und Jugendtrainerausschusssitzungen:

1. Begrüßung

2. Genehmigung der Tagesordnung

3. Genehmigung des Protokolls der letzten Sitzung

4. Berichte der Jugendleitung und aus den Bezirken

5. Aussprache zu den Berichten

6. Maßnahmen zur Einbindung der Stützpunkte

7. Anträge, z.B. an den GV, an die BJV-JVV

8. Umsetzung und Änderung der Wettkampfordnung und JuSpO im Jugendbereich

 

Alle Beschlüsse treten ab sofort in Kraft. Die geänderten Ordnungen wurden auf der BJV-Homepage unter Downloads veröffentlicht.

 


Ich mache Judo, weil…

86.jpg

... weil mich dieser Sport einfach fasziniert. Geist, Technik, Kraft, Dynamik, Emotionen und nicht zu Letzt Respekt, Fairness und ein freundschaftliches Miteinander werden in der Judo-Familie auf eine wunderbare Weise verbunden. Judo kann auf die verschiedensten Arten praktiziert werden und ist so für Jeden, geschlechts-, alters- und gewichtsunabhängig, geeignet. Ich freue mich bei jedem Training und jedem Wettkampf Judo-Freunde zu treffen, mich mit diesen zu messen oder einfach nur schöne Kämpfe und Techniken zu sehen. Judo ist für mich mehr als nur ein Sport, es ist für mich ein wichtiger Teil meines Lebens und ich genieße jeden Moment auf und neben der Matte - ob als Aktiver oder als Kampfrichter.

Daniel, 0, ARSV Nürnberg-Katzwang

Die Judo-Werte:
Hilfsbereitschaft

Hilfsbereitschaft.jpg

Hilf deinem Partner, die Techniken korrekt zu erlernen. Sei ein guter Uke. Unterstütze als Höher-Graduierter/Trainingsälterer die Anfänger. Hilf den Neuen, sich in der Gruppe zurecht zu finden.