Di, 05.07.2016

BJV-Gesamtvorstand

Beschlüsse des BJV-Gesamtvorstands vom 26.05.2016

Der Gesamtvorstand hat in seiner Sitzung am 25.06.2016 diverse Beschlüsse gefasst, die zu Änderungen in der Sportordnung, Finanzordnung, den Durchführungshinweisen für Veranstaltungen und im Jugendgesamtkonzept führen. Diese Beschlüsse treten sofort in Kraft. Sportordnung, Finanzordnung und Durchführungshinweise wurden angepasst und können auf der BJV-Homepage www.b-j-v.de unter Downloads heruntergeladen werden. Hier die Beschlüsse im Einzelnen:

TOP 5.1. Änderung der Finanzordnung

Die Vergütung von Sichtung und sportlicher Leitung wurde wie folgt geregelt:

Finanzordnung, Anlage 2 Auslagenregelung

2.2. Wettkampfbetreuung (Coaching/Sichtung) durch BJV-Trainer und sportliche Leitung bei Meisterschaften

Der einheitliche Honorarsatz für 1 Stunde (= 60 min) beträgt 10,20 Euro.

Die jeweiligen Tageshöchstsätze betragen 51,00 Euro und dürfen nicht überschritten werden.

An- und Abreise, Vorbereitung, Nachbereitung, Abschlussbericht etc. werden nicht zusätzlich honoriert.

Die geleisteten Stunden sind durch den Wettkampfzeitplan (Ausschreibung) zu belegen und vom zuständigen Ressortleiter zu bestätigen.

 

TOP 5.2. Änderung der Sportordnung Sportliche Leitung

Neu hinzugefügt wurde der folgende Passus in den Artikel A4 Veranstaltungen:

4.8 Sportliche Leitung

Die sportliche Leitung bei offiziellen BJV-Veranstaltungen wird in der Ausschreibung festgelegt. Die Aufgabe kann delegiert werden.

Bei Veranstaltungen der Gruppen obliegt die sportliche Leitung den zuständigen Gruppenkoordinatoren.

Die sportliche Leitung muss rechtzeitig vor dem Wiegen und während der gesamten Veranstaltung anwesend sein.

Sie ist verantwortlich für die Organisation und Durchführung der jeweiligen Veranstaltung.

Sollte dies nicht der Fall und auch in einem angemessenen Zeitraum nicht herzustellen sein, entscheidet die sportliche Leitung in Zusammenarbeit mit dem leitenden Kampfrichter sowie eines Vertreters des Ausrichters, ob die Veranstaltung stattfinden kann oder abzubrechen ist.

 

TOP 5.4. Beschickungsmodus im Jugendbereich

Änderung der Sportordnung B2 Beschickungsmodus Jugendbereich

2.2 Mannschaftsmeisterschaften

Zu den Gebiets-Meisterschaften U12/U15 kann jeder Bezirk vier Mannschaften entsenden.

Zu den Landes-Meisterschaften U12/U15 kann jedes Gebiet acht Mannschaften entsenden.

Zu den Gruppen-Meisterschaften U15/U18 kann der BJV vier Mannschaften entsenden.

In der U18 entfallen die Gebietsmeisterschaften. Jeder Bezirk entsendet vier Mannschaften zu den Landes-Meisterschaften.

 

TOP 5.5. Änderungen der Durchführungshinweise für Veranstaltungen des Bayerischen Judo-Verbandes

2. Terminplanung

Der Terminplan für das folgende Kalenderjahr wird zeitgerecht, möglichst bis zum 30. Juni des laufenden Jahres, durch den Geschäftsführer mit Unterstützung der Geschäftsstelle und der verantwortlichen Ressortleiter erstellt. ...

4. Vergabe der Veranstaltung

Nach Eingang der Bewerbungen wählen die vorgenannten verantwortlichen Ressortleiter in eigener Zuständigkeit die jeweiligen Ausrichter aus. Vor Bekanntgabe ist die Auswahlentscheidung dem Präsidium zur Zustimmung vorzulegen.

 

neu: 6.7 Sportliche Leitung

Die sportliche Leitung bei offiziellen BJV-Veranstaltungen wird in der Ausschreibung festgelegt. Die Aufgabe kann delegiert werden.

Bei Veranstaltungen der Gruppen obliegt die sportliche Leitung den zuständigen Gruppenkoordinatoren.

Die sportliche Leitung muss rechtzeitig vor dem Wiegen und während der gesamten Veranstaltung anwesend sein.

Sie ist verantwortlich für die Organisation und Durchführung der jeweiligen Veranstaltung.

Sie ist insbesondere dafür verantwortlich, dass die Voraussetzungen der SPO für diese Meisterschaft erfüllt sind.

Sollte dies nicht der Fall und auch in einem angemessenen Zeitraum nicht herzustellen sein, entscheidet die sportliche Leitung in Zusammenarbeit mit dem leitenden Kampfrichter sowie eines Vertreters des Ausrichters, ob die Veranstaltung stattfinden kann oder abzubrechen ist.

 

neu in 6.10. Pflichten des Ausrichters:

Der Ausrichter hat dafür Sorge zu tragen, dass im kompletten Zugangsbereich der Jugendlichen (Ein- und Ausgänge) das Rauchen unterbunden wird.

 

TOP 5.6. Diverse Anträge zum Jugendgesamtkonzept

Es wurden 8 Anträge des Jugendbildungsreferenten M. Rüth zum Jugendgesamtkonzept angenommen. Diese werden von Herrn Rüth in das Jugendgesamtkonzept eingearbeitet und zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht.

 

Top 6.3. Ruhende Mitgliedschaft FC DJK Weißenburg e.V. (Mittelfranken)

Der Antrag des FC DJK Weißenburg e.V. auf ruhende Mitgliedschaft wurde einstimmig genehmigt.

 


Ich mache Judo, weil…

120.jpg

ich von klein auf nichts andere mache, es der geilste Sport der Welt ist, man immer wieder neue Leute trifft, wir eine super Mannschaft sind und auch außerhalb der Matte viel Spaß zusammen haben.

Conni, 24, FC Hohenthann

Die Judo-Werte:
Hilfsbereitschaft

Hilfsbereitschaft.jpg

Hilf deinem Partner, die Techniken korrekt zu erlernen. Sei ein guter Uke. Unterstütze als Höher-Graduierter/Trainingsälterer die Anfänger. Hilf den Neuen, sich in der Gruppe zurecht zu finden.