Warum Datenschutz?

 

Gerade in Zeiten der elektronischen Kommunikation, sei es per Homepages, E-Mails oder sozialen Netzwerken (z. B. Facebook, SchuelerVZ) und wissbegierigen Informationssammlern und IT-Unternehmen spielt der Schutz persönlicher Daten eine immer größere Rolle.

Viele persönliche Informationen können sehr sensibel sein. Ob Geburtsdatum, Gewicht, Krankheiten und Verletzungen, Angaben zu finanziellen Umständen oder Bankverbindungen, kultureller oder sozialer Identität oder auch zu Beruf, Familie - derartige Informationen gehen nicht jeden etwas an.

Wir im BJV tragen Sorge dafür, dass im BJV personenbezogene Daten nur im unbedingt nötigen Umfang erhoben und verarbeitet werden und auch Dritten nicht zugänglich gemacht werden.

Den verantwortungsvollen Umgang mit personenbezogenen Daten regelt unsere Datenschutzordnung. Sie ist für alle Funktionäre und Gremien im BJV verbindlich.

>> Datenschutzordnung des BJV (PDF)

>> Datenschutz im BJV – gewusst wie (PDF)

>> Datenschutzschulung (PDF)

 

Für weitere Fragen steht der Datenschutzbeauftragte des BJV jederzeit zur Verfügung.

 

Datenschutzbeauftragter

Raphael Boezio

Stiftsbogen 40
81375 München
Telefon (mobil): 0 171 - 64 06 76 1
E-mail: datenschutz [AT] b-j-v [DOT] de

Ich mache Judo, weil…

104.jpg

... weil es eine Sportart ist, die Spaß macht und man auf Lehrgängen und Turnieren neue Leute kennenlernt und Freunde trifft. Es ist anders als z. B. Fußball, Basketball oder Volleyball. Judo ist ein Kampfsport, Fußball nur ein Spiel!

Sonja, 12, TSV Kronwinkl

Die Judo-Werte:
Wertschätzung

Wertschaetzung.jpg

Erkenne die Leistung jedes Anderen an, wenn dieser sich nach seinen Möglichkeiten ernsthaft anstrengt.